Montag, 19. November 2012

Best Of Toronto

Der lyrische Teil dieses Beitrags soll sich definitiv in Grenzen halten, da sich jeder Interessierte auf Grundlage der folgenden Bilderfolge hervorragend selbst eine Meinung bilden kann. Doch soviel vorweg: Toronto war (mit Abstand) die schönste, einzigartigste und vielfältigste Metropole, die ich in Kanada kennenlernen durfte. Der bunte Mix der Stadt aus Kunst, Moderne, kultureller Vielfalt und einer bemerkenswerten Infrastruktur  erschien mir beinah am Optimum. Bereits nach einem Tag hab ich mich in den Straßen, trotz extrem wenig Orientierungssinn meinerseits,  zu Recht gefunden und vor allem eine Tatsache beeindruckt in dieser Hinsicht außerdem: Es ist alles, was von Bedeutung ist, zu Fuß zu erreichen. In einer Stadt mit über 2,5 Millionen Einwohnern ist dies alles andere als selbstverständlich.

Ich kann eigentlich jetzt schon sagen, dass meine 2 Tage in Toronto recht knapp bemessen waren, doch wer mit seinen Hintergedanken bereits im Madison Square Garden sitzt, der kennt in dieser Hinsicht keine Reue. Trotzdem möchte ich von nun an meinem eigentlichen Vorhaben treu bleiben und Bilder sprechen lassen. 

Enjoy it! 






AIR CANADA CENTER




SPADINA AV

UNIVERSITY AV


Torontos eigenwilliger Walk Of Fame (Steve Nash)


(Nickelback)
(James Cameron)



Lake Shore